>
WANDERTIPP

WANDERTIPP

WINTER WANDERUNG ÜBER DEN NÖRDLICHEN AUSLÄUFER DES KRONBERGS

DIE HALBTAGESWANDERUNG FÜHRT ÜBER DIE
NÖRDLICHEN AUSLÄUFER DES KRONBERGS.
WER NICHT AUF DIE WÄRMENDE SONNE VERZICHTEN
WILL, NIMMT DEN BESINNLICHEN WEG ERST AM
NACHMITTAG UNTER DIE FÜSSE. 

Klosterstrasse. Der Wegweiser Besinnungsweg/Unter Lauftegg/Urnäsch zeigt den Weg. Die Strasse überqueren, ebenso kurz darauf die Geleise der Appenzeller Bahnen. Der Weg führt zum Waldrand und beginnt dort, steil anzusteigen.
Schöni. Auf dem Besinnungsweg bleiben. Die Route verläuft parallel zum Alpenpanoramaweg (Route Nr. 3 von Schweiz Mobil) und dem Jakobsweg (Route Nr. 44). Der Weg steigt über waldumsäumte Weiden an und führt im Wald über ein Bächlein, das die Grenze zwischen den Kantonen Appenzell Innnerrhoden und Ausserhoden bildet. Auf dem nächsten Kilometer durchquert die Route den Korridor, der zur Gemeinde Hundwil gehört und vom Wissbach bis hinauf auf den Säntisgipfel führt.
Studen. Der Weg macht eine Linkskurve Richtung Unter Lauftegg/Urnäsch.
Unter Lauftegg. Der mit mehreren Schildern markierte Weg führt an der Liegenschaft Unter Lauftegg vorbei. Die Markierungen sind auch bei Schnee nicht zu verfehlen. Im Wald ist der höchste Punkt der Wanderung erreicht und die Route fällt kontiniuierlich Richtung Urnäsch hin ab.
Chräghof. Auf der Flurstrasse bis zur Kreuzung Haumösli.
Haumösli. Hier links halten und Richtung Chräg/Osteregg zum einige Meter höher gelegenen Alterheim Chräg emporgehen.
Altersheim Chräg. Von hier aus geniesst man eine schöne Aussicht auf das langgestreckte Dorf sowie das Tal der Urnäsch von der Hochalp im Südwesten bis zur Hundwiler Höhi im Nordosten. Die Wanderung führt Richtung Feld/Urnäsch weiter.
Feld. In wenigen Minuten ist das Ziel beim Bahnhof Urnäsch erreicht.

Urnäsch, Bahnhof. Autofahrer kehren mit den Appenzeller Bahnen an den Ausgangspunkt nach Jakobsbad zurück. Abfahrt jeweils xx.15 Uhr und xx.45 Uhr.

 

 

Number of views (2054)/Comments (0)

Tags: