>
EDITORIAL

EDITORIAL

SABRINA HUBER, UNSERE LEITERIN MARKETING/VERKAUF

Die Appenzeller Bahnen beschäftigen 79 Prozent Männer und 21 Prozent Frauen. Immerhin, ausnahmslos alle Abteilungen – mögen sie noch so technisch klingen – beschäftigen auch Frauen. Die höchste Frauenquote haben wir mit fast 70 Prozent in der Abteilung Marketing/Verkauf. Aber auch die Lokführerinnen sind auf dem Vormarsch! Im Verhältnis wenige Frauen arbeiten in den Abteilungen Infrastruktur und Rollmaterial. Eine davon stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe vor: Anja Preisig, Instandhalterin in der Werkstätte Speicher.

Nicht ausschliesslich gelernte Mechaniker, sondern auch handwerklich begabte oder geschichtlich interessierte Bahnfreunde engagieren sich Tag für Tag für die Appenzeller Bahnen. Vier Vereine sind es, welche sich mit Volldampf für das Kulturgut unserer Bahn einsetzen. Die AG2 – Verein historische Appenzeller Bahnen, der Dampflokiverein, die Eurovapor und der Museumsverein Appenzeller Bahnen stecken tausende Stunden Fronarbeit in historische Fahrzeuge und unsere Geschichte. Und wenn Sie nach der Lektüre Lust haben, Hand anzulegen, dann melden Sie sich bei uns!

Ich wünsche Ihnen gute Fahrt mit inspirierender Lektüre!

Sabrina Huber
Leiterin Marketing/Verkauf

Number of views (2641)/Comments (0)

Tags: