>
WANDERTIPP

WANDERTIPP

WINTERSPASS KRONBERG

WENN IN DER HÖHE VIEL SCHNEE LIEGT, SIND DIE PRÄPARIERTEN
WINTERWANDERWEGE IM APPENZELLERLAND EIN SEGEN. DEREN
ZAHL HAT IN DEN LETZTEN JAHREN ZUM GLÜCK STETIG ZUGENOMMEN.
EINE SCHÖNE, NICHT ZU ANSTRENGENDE WINTERWANDERUNG GIBT
ES VOM KRONBERG ZURÜCK INS JAKOBSBAD.


Kronberg, Bergstation Luftseilbahn. Der Winterwanderweg ist mit pinkfarbenen Wegweisern gut ausgeschildert und kann nicht verfehlt werden. Von der Bergstation der Luftseilbahn geht‘s einige Meter zum eigentlichen Gipfel mit Gipfelkreuz empor. Hier bietet sich eine prächtige Rundumsicht, gegen Süden auf die imposante Säntisnordwand, gegen Westen auf die dem Alpstein vorgelagerten Hügel des Appenzellerlands mit den Glarner und Innerschweizer Alpen im Hintergrund, und gegen Nordosten reicht der Blick zum Bodensee und weit darüber hinaus. Jakobskapelle. Der Winterwanderweg verläuft parallel zur Schlittelpiste, es geht steil abwärts, Wanderstöcke können hier gut gebraucht werden.
Scheidegg. Nach knapp einer Stunde an der frischen Luft bietet das Berggasthaus Scheidegg Gelegenheit zum Einkehren und Aufwärmen. Der Winterwanderweg führt am Rande des Schlittelwegs auf der Krete weiter talwärts.
Chlepfhütte. Das Terrain ist ein Stück weit flach, auch Schlittler werden hier zu Winterwanderern.
Ros. Hier verlässt der Winterwanderweg die Schlittelpiste und führt auf einer geräumten Flurstrasse talwärts. Je nach Schneeverhältnissen leistet ab hier ein Gleitschutz an denWanderschuhen gute Dienste.

Jakobsbad. Den Wissbach überqueren und auf dem Wanderweg zum Ausgangspunkt bei der Talstation der Kronbergbahn in Jakobsbad zurückkehren.

 

 

Number of views (3249)/Comments (0)

Tags: